Logo_eierschale.png
 
Frau sitzt am Wasser

Intention

Ich begreife Entwicklung, Wachstum und Wandel als einen Prozess des Frei-werdens und Zu-sich-selbst-findens.

In kinesiologischer und systemischer Arbeit erleben wir oft staunend Veränderungen, die, angeregt durch den gemeinsamen Klärungsprozess, „aus sich selbst heraus“ entstehen und an Dynamik gewinnen, je mehr die beteiligten Personen aus ihrer Wahrhaftigkeit heraus handeln und kommunizieren. Gelangen Systeme (Menschen, Teams, Familien, Organisationen) so wieder zu ihrer Integrität und Ordnung, stehen die zunächst gebundenen Potenziale frei zur Verfügung. Kreativität und Gemeinsinn können sich entfalten.

Die Intention ist es, eine Balance zu finden zwischen selbsterhaltender Stabilität und organisch-nachhaltigem Wachstum.

Es geht mir darum, sichtbar zu machen, was in komplexen Systemen wirkt: die Muster und Prinzipien, das Elementare und Grundlegende, aber auch das Kleine, Verborgene und Unvermutete hinter dem Offensichtlichen, um das es manchmal eigentlich geht.

Dabei betrachte ich mit Ihnen alle Ebenen: von praktisch-pragmatisch-handelnd bis energetisch-geistig-spirituell.

 ​

 

Über MIch

Meine kinesiologischen Ausbildungen absolvierte ich u.a. am Institut für Angewandte Kinesiologie Freiburg, wo ich auch weitere Methoden erlernte, zum Beispiel Quantum Entrainment, Bengston Energy Healing, Emotional Mastery, Trauma Stress Release; zumeist bei deren jeweiligen Urhebern.

Die Ausbildungen in Dynamic Facilitation und Choice Creating erhielt ich bei Jim Rough und Matthias zur Bonsen, für Systemische Aufstellungen bei Klaus Wienert.

In eigener Praxis biete ich seit 2003 kinesiologisch-systemische Beratung, Einzelcoaching, Teamberatung, Kurse und Vorträge an. Für die Kursreihe "Touch for Health" habe ich die Lehrerlaubnis des International Kinesiology College (IKC), Australien. Das ConSens Kursprogramm entstand unter anderem aus der langjährigen Arbeit mit meinen Klienten.

Weiterhin bin ich Gründungsmitglied des Lern- und Therapiezentrums Furth, Gründungsmitglied des Dynamic Facilitation e.V. und war 2 Jahre

Vorstand des Schul- und Akademie-Trägervereins Montessori Essing.

Beste Lehr- und Lernpartner in Sachen Reflexion, Verhandlungen und freudvolles Teambuilding sind mir - seit sie auf der Welt sind - meine beiden, inzwischen erwachsenen Töchter.

6-VeraLoebel-Portrait-2019--®AlexeyTesto
Versandkartons

Methoden

 

Methoden, die einen Hauptteil meiner Arbeit ausmachen:

Dynamic Facilitation Choice Creating, Wisdom Council und

World Café

Sind sehr wirkungsvolle Formate aus dem Bereich Gruppen- /        Prozessmoderation, die in hohem Maße die Ressourcen der ganzen Gruppe aktivieren und Raum für Emergenz schaffen.

Kinesiologie

Stellt, durch die komplexe Nutzung des Muscle-Monitorings, ein effektives Biofeedback-System dar. Damit ist eine umfassende und tiefgreifende wechselseitige Kommunikation mit jedem System möglich, selbst in Bereichen, die sich der bewussten Wahrnehmung entziehen. So erhalten wir Informationen über das System und geben umgekehrt Impulse für Entwicklung, Ausgleich und "Heilung" an dieses zurück.

Systemische Arbeit, Organigramm-Arbeit,

Aufstellungen

Hier geht es um die phänomenologische Betrachtung der Themen im Zusammenhang und die Beziehungen und Ordnungen in einem System. Das "Feld" wird genutzt, um in der Komplexität die entscheidenden Muster sichtbar zu machen und reorganisierend zu wirken.

 
 

Netzwerk

Der Vorteil von Kooperation ist die daraus entstehende Expertise und fachliche Tiefe sowie die Chance eines anderen Blickwinkels. Es gibt mehr gute Methoden, als ein Mensch allein verwirklichen kann.

 

Kristina Henry I Mediation Henry I http://www.kristina-henry.de

Astrid Köppel I ResonanzOrganisationen I https://resonanzorganisationen.de

 

Wolfgang Fiebig I https://www.wolfgangfiebig.com/

Anka Draugelates I Musiktherapie, Impro I https://www.anka-draugelates.de

Alexey Testov I Photograph I https://testov.de

Jutta Hollenbach I Stimmbildung I https://www.mensch-sein.net

Dynamic Facilitation e.V. I https://www.dynamicfacilitation.org

Hopfen.jpg
 

„Frau Löbel hat unsere Runden Tische souverän und klar moderiert. Alle Meinungen wurden gehört und das Ergebnis übertraf unsere Erwartungen. Empfehlenswert!“

 

Steffen Reich

Ressortleiter Naturschutz und Kartografie

Deutscher Alpenverein